Aber unwillkürlich blickt der Mensch in die Zukunft, wie er, wenn er am Fenster steht,
zum Himmel blickt, und wir an dem Wölkchen oder Gestirne auftauchen und dahinziehen, so dämmern in ihr Bilder der Hoffnung auf.



Seite 1 von 11