Es ist etwas Wundervolles, immer wieder an das Menschenherz zu glauben,
obschon es uns immer wieder enttäuscht.


Du wirst immer finden, dass wer viel in Not und Sorgen war,
gemeinlich mehr ist, mehr kann und mehr wird als die guten Hansen ohne Sorgen.


Wer sich nicht selbst helfen will, dem kann niemand helfen.


Der Menschen Herzen müssen in Ordnung sein, wenn sie glücklich sein sollen.
Und zu dieser Ordnung kommen die Menschen eher durch Not und Sorgen als durch Ruhe und Freude;
Gott würde uns sonst mehr Freude gegönnt und gegeben haben.


100 Glückliche gehen verloren,
weil sie niemand zum Gefühl dessen,
was sie noch sind, emporhebt.


Wer etwas wert ist, den macht Erfahrung und Unglück besser.



Seite 1 von 11