Joseph von Eichendorff

(1788-1857), deutscher Dichter

Joseph von Eichendorff

Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus, flog durch die stillen Lande, als flöge sie nach Haus.

Joseph von Eichendorff

Trennung ist wohl Tod zu nennen, denn wer weiß, wohin wir gehn, Tod ist nur ein kurzes Trennen auf ein

Joseph von Eichendorff

Lass, mein Herz, das bange Trauern um vergangnes Erdenglück, ach, von diesen Felsenmauern schweifet nur umsonst der Blick. Sind denn

Joseph von Eichendorff

Siehst du ein Menschenkind in Tränen, verhaltnes Schluchzen in der Brust, so wolle ja nicht, ja nicht wähnen, dass du

Warenkorb
Nach oben scrollen
Wusstest du schon?
Ich schreibe ein Buch für dich!

Und dazu bräuchte ich deine Unterstützung!

ZEIT FÜR ERINNERUNGEN

Konservieren Sie Ihre schönsten Fotos und verewigen diese auf einem Erinnerungsposter