Marie von Ebner-Eschenbach

(1830-1916), österreichische Schriftstellerin

Marie von Ebner-Eschenbach

Beim Tode eines geliebten Menschen schöpfen wir eine Art Trost aus dem Glauben, dass der Schmerz über unseren Verlust sich […]

Marie von Ebner-Eschenbach

Der Gedanke an die Vergänglichkeit aller irdischen Dinge ist ein Quell unendlichen Leids – und ein Quell unendlichen Trostes.

Marie von Ebner-Eschenbach

Und ich habe mich so gefreut!, sagst du vorwurfsvoll, wenn dir eine Hoffnung zerstört wurde. Du hast dich gefreut –

Marie von Ebner-Eschenbach

Kein Mensch weiß, was in ihm schlummert und zutage kommt, wenn sein Schicksal anfängt, ihm über den Kopf zu wachsen.

Wir werden vom Schicksal hart oder weich geklopft. Es kommt auf das Material an.

Warenkorb
Nach oben scrollen
Wusstest du schon?
Ich schreibe ein Buch für dich!

Und dazu bräuchte ich deine Unterstützung!

ZEIT FÜR ERINNERUNGEN

Konservieren Sie Ihre schönsten Fotos und verewigen diese auf einem Erinnerungsposter