Sturm und Schnee vernichten wohl die Blumen, aber ihre Samen können sie nicht töten.

Wenn du recht schwer betrübt bist, dass du meinst, kein Mensch auf der Welt könnte dich trösten,
so tue jemand etwas Gutes und gleich wird`s besser.

Die Hoffnung ist eine viel größere Stimulierung des Lebens als irgendein Glück.

Als ich meinen Schmerz auf den Acker der Geduld pflanzte,
brachte er die Frucht des Glücks hervor.

Um uns gegen den Schmerz unempfindlich zu machen,
müssen wir die Möglichkeit aufgeben, Glück zu empfinden.

Anteilnehmende Freundschaft macht das Glück strahlender und erleichtert das Unglück.

Seine Freude in der Freude des anderen finden,
das ist das Geheimnis des Glücks.

Es kann in Ewigkeit kein Ton zu lieblich sein,
als wenn des Menschen Herz mit Gott stimmt über ein.

Der Menschen Herzen müssen in Ordnung sein, wenn sie glücklich sein sollen.
Und zu dieser Ordnung kommen die Menschen eher durch Not und Sorgen als durch Ruhe und Freude;
Gott würde uns sonst mehr Freude gegönnt und gegeben haben.

Beim Abschied wird die Zuneigung zu den Sachen,
die uns lieb sind,
immer ein wenig wärmer.


Seite 3 von 8« Erste...234...Letzte »